Verkauft

Ludwigshafen am Rhein Seniorenwohnanlage Ludwigshafen

Einheiten: 154 (0 Verfg.)
Baujahr: 1992
Karte
Thumb_20171005_Pflege_Seniorenwohnanlage_Ludwigshafen_Objektbild_1
AngebotArt: Pflegeimmobilie (förderungswürdige Sozialimmobilie laut XI. Sozialgesetzbuch). Kauf eines Pflegeappartements nach dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG), vererbbares und in das Grundbuch eingetragenes Eigentum.
LageRohrlachstraße 29, 67063 Ludwigshafen am Rhein
(ca. 165.000 Einwohner)
Objekt154 Zimmer (1 im Zweitmarkt-Verkauf)
3.061 m² großes Grundstück
ca. 2,10 % Grundstücksanteil (s. auch Besonderheiten)
Baujahr1992, Das Objekt wurde 2012 saniert.
Größe Einheitenca. 42,93 m² inkl. Gemeinschaftsflächen
BetreiberDeutsche Seniorenförderung und Krankenhilfe (DSK), Regionalverband Worms e.V., Donnersbergstraße 12, 67549 Worms. Der Regionalverband Worms betreibt diese Haus seit 25 Jahren und das Haus Eisenberg seit 32 Jahren ...mehr
MietvertragPachtvertrag bis 31.12.2023 plus 5 Jahre optionale Verlängerung
7,00 € Miete pro m²/Monat
Verwalterkosten/Jahr: 192,92 €
Instandhaltung m²/Jahr: 17,28 € kalkuliert
IndexierungZum 01.01.2024 wird es eine einmalige Anpassung der Miete um 2,5 % geben.
Beginn Mietesofort (nach Kaufpreiszahlung)
BelegungsrechtBevorzugtes Belegungsrecht bei Eigenbedarf
Kaufpreis53.000 €
Kaufpreis ca. 1.235 €/m² ohne Einrichtung
Der Kaufpreis ist sofort fällig.
Mietzins p.a.Der anfängliche Mietzins bezogen auf die Jahresmiete oder monatliche Mietausschüttung beträgt 6,80 % p.a. auf den Gesamtkaufpreis (ohne Nebenkosten), auch bei Leerstand.
Nebenkosten5,0 % Grunderwerbsteuer
Keine weiteren Maklergebühren
ca. 2,0 % Notar- und Gerichtskosten
SteuerFür Immobilien gilt gemäß § 7 EStG eine lineare Abschreibung von 2 % auf die Herstellungskosten. Außenanlagen und Einrichtung können ggf. erhöht abgeschrieben werden. Steuerliche Effekte sind individuell zu ermitteln (Bitte Steuerberater fragen).

Energiedaten

EnergieausweistypVerbrauchsausweis
Energieeffizienzklassenicht angegeben
EnergieträgerErdgas H
Energieverbrauchskennwert170 kWh/(m²a)
Baujahr1992

Besonderheiten

Der Kaufpreis ist sofort fällig.

Der Grundstücksanteil ist näherungsweise anhand des Bodenrichtwerts (Bezugsjahr 2016) bestimmt worden; für die Richtigkeit und Aktualität übernimmt DEUTSCHLAND.Immobilien keine Haftung. Der Käufer muss die jeweiligen Werte selbst ermitteln, um ganz sicher zu sein.

Lagebeschreibung

Auf Karte anzeigen

Ludwigshafen am Rhein ist die größte Stadt der Pfalz, nach Mainz die zweitgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz und nach Mannheim die zweitgrößte Stadt der Metropolregion Rhein-Neckar.

Das Objekt liegt in einem innenstadtnahen Viertel mit vielen Grünanlagen. Das Grundstück des Hauses befindet sich in direkter Nachbarschaft zu Geschäften, Arztpraxen, Apotheken, Seniorenbegegnungsstätten, Post und Banken. Die Innenstadt ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ca. 15 Minuten bequem zu erreichen. Das Seniorenzentrum liegt am Rande der erweiterten Fußgängerzone Prinzregentenstraße mit ihren vielen Einkaufsmöglichkeiten.

Betreiber / Pachtvertrag

Pachtvertrag bis 31.12.2023 plus 5 Jahre optionale Verlängerung

Deutsche Seniorenförderung und Krankenhilfe (DSK), Regionalverband Worms e.V., Donnersbergstraße 12, 67549 Worms.
Der Regionalverband Worms betreibt diese Haus seit 25 Jahren und das Haus Eisenberg seit 32 Jahren.

Meine Berechnung
Dieser Rechner enthält Voreinstellungen, die Sie mit Ihren Annahmen und Prognosen sowie Daten und Zahlen füllen bzw. überschreiben können. So erhalten Sie Ihre persönliche Beispielberechnung. Eine Haftung hierfür kann nicht übernommen werden, es handelt sich lediglich um eine Rechenhilfe.
EUR
EUR
%
Jahre
%
%
Nr.GrößeMietzins p.a.KaufpreisStatus 
142,93 m²6,80 %53.000 €Verk.Berechnen Anfragen
Die Deutsche Seniorenförderung und Krankenhilfe (DSK) ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen der freien Wohlfahrtspflege. Der Regionalverband Worms betreibt zwei Seniorenzentren: eines in Ludwigshafen am Rhein und eines in Eisenberg/Pfalz. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, älteren, pflegebedürftigen und behinderten Menschen eine Hilfe nach Maß anzubieten, damit sie ihr Leben weitgehend selbst bestimmen können. Zu unseren Angeboten und Aufgaben gehören altengerechtes Wohnen, aktivierende Pflege, Betreuung und Rehabilitation. Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch in seiner Individualität. Die Bewohner unserer Seniorenzentren sehen wir als Kunden und gleichberechtigte Vertragspartner, die den Umfang unserer Dienstleistungsangebote selbst bestimmen, und die in ihrer individuellen Persönlichkeit geachtet und respektiert werden.
NameDeutsche Seniorenförderung und Krankenhilfe (DSK), Regionalverband Worms e.V.
StraßeDonnersbergstraße 12
PLZ67549
OrtWorms
LandDeutschland
 DokumentDateigröße
  MP Steckbrief - Seniorenwohnanlage Ludwigshafen.pdf999 KB

Allgeimeines

In der Vergangenheit konnte man sich mit dem Erwerb von Immobilien weitgehend gegen Kaufkraftverlust und Inflation absichern. Langfristige Entwicklungen der Immobilienpreise unterliegen zum Teil jedoch hohen Schwankungen. Die beim Kauf anfallenden Nebenkosten, Vertriebs- und Finanzierungskosten führen bei einem frühzeitigen Verkauf zu nachteiligen Ergebnissen. Projektspezifische Angaben zum konkreten Objekt liefert der Verkäufer der Immobilie. Außer im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, kann für die Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Es gelten allein die Angaben aus den Kaufvertragsunterlagen.

Wirtschaftliches und steuerliches Ergebnis

Werbungskosten sowie die Bemessungsgrundlage für die steuerliche Abschreibung und die dargestellten steuerlichen Ergebnisse der Anlage aus der Beispielrechnung stehen unter dem Vorbehalt der Anerkennung durch die jeweils zuständige Finanzbehörde. Änderungen in der Praxis der Finanzverwaltung, der Rechtsprechung und der Steuergesetze sind möglich. Die Höhe der steuerlichen Auswirkungen der Investition richtet sich nach der persönlichen Situation des Erwerbers.

Die Steuerberechnungen aus der Musterberechnung werden auf der Grundlage erstellt, dass die Immobilienanlage nicht unter die Regelungen des §15b EStG fällt. In Einzelfällen kann bei Anwendung der Vergleichsrechnung nach §2 Abs. 6, §31, §36 Abs. 2 EStG eine geringere festzusetzende Einkommensteuer ermittelt werden. Die Tarifberechnung der Einkommensteuer erfolgt gem. §32a EStG. Die vorliegende Beispielrechnung hat aufgrund der Vielzahl der steuerlichen Besonderheiten des EStG nicht für jede individuelle Einkommenssituation und -kombination Gültigkeit, z. B. bei der Anwendung der §32b, und §34 EStG. Die Musterberechnung stellt keine steuerliche Beratung dar, diese ist nur den steuerberatenden Berufen vorbehalten. Lassen Sie deshalb Ihren steuerlichen Berater auf Basis der aktuellen Steuergesetzgebung die für Ihre Einkommenssituation gültigen, relevanten Vorschriften überprüfen.

Inflation, Wertsteigerung, Mietsteigerung

Angaben zur Inflation und einer daraus in die Zukunft hochgerechneten Miet- und Wertsteigerung basieren auf Ihren Angaben und sind unverbindliche Annahmen. Die für die Berechnung getätigten Angaben können für die Zukunft nicht garantiert werden. Die angenommenen Ergebnisse unterliegen der künftigen Steuergesetzgebung. Die für Ihre persönliche Situation maßgebenden Steuerregelungen, insbesondere Einkommensteuer sind von Ihnen zu beachten.

Konditionen der Finanzierung

Bei den Angaben zur Finanzierung handelt es sich um kein verbindliches Finanzierungsangebot. Konditionen der Finanzierung werden zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme von Ihrem Kreditinstitut festgelegt und können von den in der Musterberechnung ausgewiesenen Werten abweichen. Das ausgewiesene Ergebnis kann sich, abhängig von der beim Erwerb gewählten Tilgungsvariante und den übrigen Finanzierungskonditionen, ändern. Die Tilgungshöhe richtet sich dabei nach der entsprechenden Bruttofinanzierung. Abweichungen bei den Zins- und Tilgungsleistungen können sich durch verschiedene Berechnungs- und Verrechnungsmethoden ergeben. Bei einem Zinsfestschreibungszeitraum von mindestens 5 Jahren kann ein Damnum in Höhe von bis zu 5 v.H. als Werbungskosten angesetzt werden. Der darüber hinausgehende Teil ist auf den Zinsfestschreibungszeitraum zu verteilen. Falls diese Regelung für die vorliegende Berechnung zutrifft, wird diese Verteilung aus Vereinfachungsgründen nicht vorgenommen, die steuerlichen Ergebnisse können daher durch den unterschiedlichen Werbungskostenansatz des Damnums von den ausgewiesenen Ergebnissen der Musterberechnung abweichen. Die tatsächlichen aus der Finanzierung entstehenden Werbungskosten müssen Sie durch Ihren steuerlichen Berater für Ihren Einzelfall berechnen lassen.

Angabenvorbehalt

Die Berechnung stellt ein reines Musterbeispiel unter Ausschluss jeglicher Rechts- und Steuerberatung dar. Eine Übertragbarkeit dieser Musterberechnung auf die tatsächliche finanzielle Situation des Erwerbers wird nicht garantiert. Die Angaben und Berechnungen der Musterberechnung wurden mit Sorgfalt zusammengestellt und entsprechen den gegenwärtigen gesetzlichen Bestimmungen sowie sonstigen Vorschriften. Abweichungen oder Änderungen können aufgrund von Auslassungen, Zusammenfassungen, Irrtümern o.ä. oder durch abweichende künftige wirtschaftliche Entwicklungen oder Änderungen von Gesetzen, der Rechtsprechung oder der Verwaltungspraxis oder auch der persönlichen finanziellen Situation des Erwerbers eintreten und berühren nicht die Wirksamkeit des Kaufes. Für das Erreichen der wirtschaftlichen und steuerlichen Ziele des Erwerbers wird keine Gewähr übernommen. Von dieser Beispielrechnung abweichende Angaben oder Zusagen bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung der jeweiligen Vertragspartner. Die Angaben im gültigen zugehörigen Kaufvertrag und der Teilungserklärung sind im Einzelfall immer maßgebend.